Selektivlötsysteme

VERSAFLOW ONE: THE ONE. FOR EVERYONE.
 

Ihr Einstieg in die Excellenz-Klasse des Selektivlötens: Top-Qualität mit kompaktem Footprint - die VERSAFLOW ONE bildet den neuen Einstieg ins Portfolio der Ersa VERSAFLOW Inline-Selektivlötanlagen. Das System vereint bewährte Ersa DNA und kundenorientierte Optionsstruktur mit hoher Verfügbarkeit zu äußerst attraktiven Anschaffungs- sowie Betriebskosten.

Mit der VERSAFLOW ONE präsentiert Ersa das neue Einstiegsmodell in die Welt der VERSAFLOW Inline-Selektivlötmaschinen. In der VERSAFLOW ONE steckt das jahrzehntelange Know-how des Marktführers in Form bewährter Hard- und intuitiver Software. Trotz kompakter Abmessungen und besonders attraktivem Preis braucht der Anwender bei dieser Maschine keine Kompromisse hinsichtlich Qualität und Durchsatz zu machen.

Fluxen.

Das Fluxsystem einer Selektiv-Lötmaschine muss zugleich mehrere Ansprüche erfüllen. Qualitativ hochwertige Fluxprozesse fordern neben Präzision und Geschwindigkeit ein hohes Maß an Zuverlässigkeit. Die Leiterplatten-Bereiche, die von den Selektivlötwellen nicht benetzt werden, dürfen nicht mit Flussmittel beaufschlagt werden. Dazu kommen modernste Multidrop-Fluxköpfe aus der industriellen Tintenstrahltechnik zum Einsatz. Das Flussmittel wird nicht zerstäubt, sondern in einzelnen kleinen Tröpfchen gezielt auf zuvor definierte Bereiche aufgetragen.

Vorheizen.

Ziel des Vorheizprozesses ist das homogene Erwärmen der Leiterplatte, bevor dieses in das Lötmodul transportiert wird. Ziel dabei ist, bis zu 50 Prozent der Wärmeenergie per Infrarot-Hellstrahler zu leisten, so dass die Flachbaugruppe beim Kontakt mit dem flüssigen Lot nicht schockartig erwärmt wird.

Bleifrei-, Multilayer- und Hochenergie-Anwendungen im Selektivlötbereich sowie das Bestreben, stets mit optimalsten Zykluszeiten zu operieren, erfordern eine stetige Verbesserung der Temperaturleistung. Gerade bei Baugruppen mit hohem Lötwärmebedarf ist die richtige Aktivierung des Flussmittels zur optimalen Benetzung der Lötstellen unerlässlich, um eine gute Kapillarität und damit das Durchsteigen des Lots zu sichern.

Löten.

Beim Miniwellen-Löten kommt eine einzelne Lötdüse zum Einsatz, die jede Lötstelle nacheinander lötet. Hierbei ist die maximale Flexibilität in Kombination mit höchster Qualität gegeben, da für jede Lötstelle die Lötparameter individuell eingestellt werden können. Die VERSAFLOW ONE ist wie alle Ersa Selektivlötmaschinen mit einer elektromagnetischen Lotpumpe ausgestattet. Dies bietet den Vorteil, dass durch das Fehlen mechanisch bewegter Teile nur minimal Krätze entsteht, so dass der Tiegel extrem wartungsarm ist. Die Pumpe gewährleistet eine äußerst konstante Durchflussrate und bietet dadurch eine exakt und fein justierbare Lötwellenhöhe.

Intuitives User Interface

Die VERSAFLOW ONE ist besonders anwenderfreundlich - hier sticht die intuitive Software ERSASOFT 5 hervor. Dank integriertem CAD-Assistent 4 wird etwa die Erstellung von Lötprogrammen kinderleicht. Keine komplizierte Anlaufphase bedeutet schnelleres Profitieren von neuer Wirtschaftlichkeit. Durch eine verbesserte Heizung im Querprofil wurde der Leistungsbedarf der Maschine gesenkt, das entspricht einer Energieeinsparung von 10%.

KONTAKT

Ihr persönlicher
Ansprechpartner

Sie wollen mehr wissen über die VERSAFLOW ONE? Nehmen Sie gern direkt Kontakt auf mit Ihrem Ersa Ansprechpartner!

Nicolai Böhrer Vertriebsingenieur