Kurtz Ersa-Konzern

Kurtz Ersa jetzt Mitglied im UN Global Compact

Kreuzwertheim, 30.06.2022

Seit dem 06. Juni 2022 ist der Kurtz Ersa-Konzern Mitglied im UN Global Compact (UNGC). „Die Nachhaltigkeitsinitiative ,GoGreen250‘ hat damit den nächsten Meilenstein erreicht“, sagt CEO Ralph Knecht. „Wir sind einem globalen Netzwerk mit knapp 20.000 Gleichgesinnten beigetreten und haben uns öffentlich den zehn Prinzipien des UN Global Compact verpflichtet.“ Kurtz Ersa unterstützt damit freiwillig wichtige Entwicklungen auf dem globalen Weltmarkt. Im Fokus liegen dabei die Wahrung der Menschen- und Arbeitnehmerrechte, Korruptionsbekämpfung sowie Umweltschutz.

Mit der Mitgliedschaft im UNGC hat Kurtz Ersa jetzt Zugang zu weltweiten Netzwerken und Schulungsangeboten (international wie national), wird sichtbarer nach außen und kann vielfältige Möglichkeiten des Benchmarkings nutzen. Der UN Global Compact ist ein Verbund aus Politik und Industrie, der das Ziel hat, die Globalisierung sozialer und ökologischer zu gestalten. Hier verpflichten sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen, aber auch Kommunen oder Arbeitnehmerverbände, verbindliche Standards einzuhalten und den zehn Prinzipien des UN Global Compact zu folgen.