Vergleich Schwerkraft- und Niederdruckguss

 

 

Schwerkraftguss

Niederdruckguss

Ersparnis

Gussteilgewicht (brutto) 21,3 kg 12,2 kg 9,1 kg
Ausschussrate 12 % 4 % 8 %
Gießzyklus 7 St. / h 8 St. / h 17 %
Putzaufwand 120 s / Teil 20 s / Teil 83 %
Schmelzkosten (brutto) 10,65 € / Teil 6,10 € / Teil 27 %

 

Im direkten Verfahrensvergleich zwischen Schwerkraftguss und Niederdruckguss werden am Beispiel eines Kompressorgehäuses deutliche Vorteile für die Kurtz Niederdruckguss-Technologie sichtbar. Profitieren auch Sie davon - wir beraten Sie gern!

Vorteile der Kurtz Niederdruck-Technologie:

  • stark reduziertes Kreislaufmaterial

  • wesentlich geringere Kosten für Putzen, Nacharbeiten
    und Wiedereinschmelzen von Kreislaufmaterial

  • Steigerung der Ausbringung (besser reproduzierbar,
    weniger von äußeren Einflüssen abhängig)

  • enorme Flexibilität im Angießen und Speisen von Teilen