EXOS 10/26

Inline-Reflowlöten mit Vakuum

   
 
 

Videos

Ersa Reflowlöten unter Vakuum: EXOS 10/26

 

How to avoid Voids? Ersa EXOS 10/26!

Das Konvektions-Reflowlöten ist heute die bevorzugte Verbindungstechnik in der Oberflächenmontage elektronischer Baugruppen. Sie leistet - kombiniert mit der Bauteilentwicklung - die unaufhaltsam wachsende Integrationsdichte unter anderem in mobilen Geräten.


Technische Highlights auf einen Blick

  • Perfekte Synchronisierung und Übergänge durch vierteiligen Transport
  • Wartungsfreundlicher und schmiermittelfreier Rollentransport im Vakuummodul
  • Optimale Zugänglichkeit der Vakuumkammer von oben
  • Optimale Temperaturprofile durch mittelwellige Heizstrahler im Vakuummodul
  • Höchste Maschinenverfügbarkeit durch schnelle Entnahme der Transporteinheit im Vakuummodul
  • Ausgezeichnetes Interface ERSASOFT 5

 

Ersa EXOS 10/26: Zuverlässiges und ökonomisches Voidless-Reflowlöten

(Titelstory EPP 11/2019, PDF, 6 Seiten)

 

EXOS 10/26 im Ersa Application Portal

Beschreibung

... EXOS 10/26

Mit der EXOS 10/26 präsentiert Ersa eine Konvektions-Reflowlötanlage mit 22 Heiz- und vier Kühlzonen sowie einer Vakuumkammer nach der Peak-Zone, mit der sich die Voidrate um 99% senken lässt. Dazu erfolgt der Rückgriff auf tausendfach in HOTFLOW Modellen bewährte Technologien, etwa Heiz- und Kühlzonen oder das intuitive, vielfach ausgezeichnete Interface.

Dank intelligenter Features produziert die Ersa Reflowlötanlage besonders wirtschaftlich und „void-free“. Neben der Prozesssicherheit überzeugt die EXOS durch ihre besondere Wartungsfreundlichkeit. Zur energieeffizienten Kühlung sind drei Ausbaustufen für die EXOS verfügbar (maximal vier Kühlzonen oben und unten), so dass für alle Anforderungen jeweils optimale Kühlgradienten einstellbar sind.

Optionen

  • Vierteiliges Transportsystem
  • Mittenunterstützung
  • Doppelspurtransport
  • Mittelwellige Heizstrahler im Vakuummodul
  • SMART Elements® Prozessreinigung
  • Grundkühlung Plus
  • Powerkühlung
  • N2-Ausstattung mit O2-Analysator
  • SMEMA-Schnittstelle
  • HERMES-Schnittstelle

Techn. Daten

Abmessungen

  • Länge: 7.875 mm
  • Breite: 2.195 mm
  • Höhe: 1.919 mm
  • Gewicht: ca. 4.000 kg

Transport

  • Arbeitsbreite: 60-630 mm
  • Arbeitsbreite (Mittenunterstützung): 100-630 mm
  • Durchlaufhöhe: +/- 35 mm
  • Mittenunterstützung, Laschenhöhe: 15 mm
  • Transportgeschwindigkeit: 20-200 cm/min
  • Transport über Grund: 820-980 mm
  • Stiftkettentransport: 5 mm Auflage

Prozesszone

  • Einlauf: 1.011 mm
  • Heizzone: 4.545,5 mm
  • Vakuumzone: 558 mm
  • Kühlzone: 2.273 mm
  • Auslauf: 730 mm
  • Prozesskammerbreite: ca. 910 mm

Heizsystem

  • Konvektionsanteil (außer Vakuumkammer): 100%
  • Volumenstrom/Modul: 500 m³/h einstellbar, Multijet
  • Konvektionsheizmodule: 11 oben/11 unten
  • Vorheizung: 9 oben/9 unten
  • Lötzone: 2 oben/2 unten
  • Nennleistung/Modul: 3,3/4,5/9,0 kW
  • Heizsystem Vakuumkammer: 2x geregelt (4,8/6,8 kW)
  • 3 mittelwellige Heizzungen: 1x gestellt (4 kW)

Vakuumkammer

  • Kammervolumen: ca. 110 l
  • Pumpenleistung: bis 240 m³/h bzw. 5,3 kW
  • Enddruck: bis 10 mbar

Elektrische Daten

  • Spannung: 5-Leiter-Netz, 3x 400 V, N, PE
  • Spannungstoleranz: +/- 10%
  • Frequenz: 50/60 Hz
  • max. Vorsicherung: 3x 125 A
  • Nennleistung: 118-150 kW
  • Leistung reduziert: 69 kW
  • Dauerleistung im Betrieb: ca. 14-25 kW

Absaugung

  • Absaugstutzen: 2 Stück, je 150 mm (Durchmesser)
  • Absaugleistung je Stutzen: 400 m³/h
  • Abluftüberwachung je Stutzen: integriert

Referenzen

Ersa Anwenderberichte

Ersa Fachbeitrag
Ersa Fachbeitrag

Ersa EXOS 10/26: Zuverlässiges und ökonomisches Voidless-Reflowlöten

 

Kontakt

Downloads

pdf - 2.144,23 KB