Vision Days „Inspektion“ bei Packtronic


Vision Days 2019 bei Packtronic in Italien
Vision Days 2019 bei Packtronic in Italien
Vision Days bei Packtronic mit Schablonendrucker VERSAPRINT 2
Intensiver Austausch und Networking bei alljährlichen Packtronic-Event in Italien
  
 

Wertheim/Verderio Superiore, 01.03.2019
Alljährlich lädt Packtronic als Ersa Partner in Italien zu den Vision Days ins nördlich von Mailand gelegene Verderio Superiore – dazu hatte Packtronic-Inhaber Luca Fiorucci in diesem Jahr das Motto „Inspektion“ gewählt. An zwei Tagen fanden sich rund 60 Kunden aus ganz Italien ein, um sich über aktuelle Trends hinsichtlich Inspektion zu informieren. Bei der kurzweiligen Veranstaltung bestand ausreichend Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Networking – vormittags gab es Präsentationen über Inspektion mit Schwerpunkt auf Partnerprodukte, am Nachmittag konnten die Besucher die gesamte Palette der Partner live erleben.


Ersa war mit drei Produkten der kontinuierlich wachsenden Sparte Inspektion vertreten. Die Tools-Sparte präsentierte das Inspektionssystem ERSASCOPE, mit dem sich die Qualität der Lötstellen unter gelöteten Bauteilen wie BGAs bewerten lässt. Maschinenseitig wurde das VERSAEYE gezeigt, das als AOI-System mit neun Kameras dem selektiven Lötprozess nachgeschaltet ist und immer öfter kundenseitig als Prozessverifizierung gefordert wird. Ebenfalls ausgestellt und live zu sehen war der Ersa Schablonendrucker VERSAPRINT 2 Ultra³, der die Prozesse Drucken und 3D-Lotpasten-Inspektion in einer Maschine vereint – immer häufiger nachgefragt bei engen Produktionsverhältnissen und wenn Investitionskosten eine Rolle spielen. SAKI rundete das Spektrum mit einer 3D-SPI-Lotpasteninspektion und einem 3D-AOI-System ab.


Die interessierten Kunden erhielten einen Überblick über die gesamte Bandbreite von Inspektionssystemen aus dem Bereich SMT- und THT-Fertigung. Die zunehmende Notwendigkeit solcher Systeme sowie die Anforderungen des Marktes wurden klar dargestellt – es wurde sehr deutlich, dass künftig kein Weg daran vorbeigeht. Luca Fiorucci und Ersa Area Sales Manager Tom Berx waren am Ende sehr zufrieden mit den zwei Tagen, in denen konkrete neue Projekte besprochen wurden – das allgemeine Interesse und die Marktsituation in Italien versprechen ein hervorragendes Jahr 2019.