Traditionelles „EEE – Ersa“-Seminar in Rumänien


Ersa präsentiert aktuelle Löt-Trends in Sibiu und Timisoara

Wolfram Hübsch, Ersa Produktmanager Printer, bei seiner Präsentation im Rahmen des „EEE – Ersa“-Seminars in Rumänien
Wolfram Hübsch, Ersa Produktmanager Printer, bei seiner Präsentation im Rahmen des „EEE – Ersa“-Seminars in Rumänien
Ioan Oprisiu begrüßt als einer der Inhaber der EEE-Gruppe die Teilnehmer zum „EEE – Ersa“-Seminar 2018 in Sibiu und Timisoara
  
 

Sibiu/Timisoara (Rumänien), 11.10.2018
Alle zwei Jahre lädt die rumänische Firma EEE ihre Geschäftspartner zum „EEE – Ersa“-Seminar, um über aktuelle Maschinentrends, Techniken und Konzepte zu berichten. Die Veranstaltung fand an zwei Tagen in Hotels statt – einmal in Sibiu, dann in Timisoara. In seiner Funktion als „Capital Equipment“-Geschäftsführer und einer der Inhaber der EEE-Gruppe begrüßte Ioan Oprisiu an den zwei Tagen insgesamt 80 Besucher – und war sehr angetan von der Qualität, waren doch fast ausschließlich Prozesstechnologen und Entscheidungsträger namhafter Firmen vertreten wie Jabil, Flex, Continental, Bosch, Celestica und Zollner.

Präsentiert wurde ein Mix aus Prozesstechnik und Maschinen-Features. Unterstützung fand die auf Ersa ausgelegte Veranstaltung durch die neuen Vertretungen für Fritsch und SCS. Wichtigster Partner von EEE in Rumänien ist klar die Ersa GmbH und so eröffnete Ersa Vertriebsmann Tom Berx mit der Vorstellung neuer Trends und Features im Lötprozess und deren Umsetzung in den Serien VERSAFLOW (Selektiv) und POWERFLOW (Welle). Dem kurzweiligen Vortrag folgten die Präsentationen von Fritsch und SCS. Damit war der Vormittag gefüllt, dennoch blieb in den Kaffeepausen genügend Zeit, um über aktuelle Projekte und Prozesse zu diskutieren. Nach der Mittagspause – vormittags hatte man den THT-Prozess (through hole technology) beleuchtet – war im zweiten Teil der SMT-Prozess (surface mount technology) an der Reihe. Wolfram Hübsch, Ersa Produktmanager Printer, referierte über die Null-Fehler-Strategie im SMT-Prozess und speziell im Bereich Schablonendrucker. Mit dem von Tom Berx präsentierten Reflow-Prozess ging das Seminar zu Ende. Ersa wird in Rumänien durch die EE-Gruppe Timisoara vertreten, 1991 gegründet als Handelshaus mit drei unterschiedlichen Geschäftsbereichen und als Vertretung zuständig für Maschinen und Tools. Ersa Area Sales Manager Tom Berx und Ioan Oprisiu waren sehr zufrieden mit den zwei Tagen, boten diese doch zahlreiche Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch und Gespräche über neue Projekte.