Ersa Technology Days India:


Auf Chennai und Bangalore folgt Pune und Delhi

Das Finale der India Technology Days: Hands-on mit dem HR 600/2
Das Finale der India Technology Days: Hands-on mit dem HR 600/2
Intensiver Know-how-Transfer und Erfahrungsaustausch
Das Team der Ersa Technology Days India
  
 

Pune, Delhi/Indien, 05. und 07.06.2019

Die beiden Metropolen in der Mitte und im Norden Indiens waren in der vergangenen Woche Station drei und vier der diesjährigen Ersa Technology Days India. Christian Ott und Dietmar Wolpert, Ersa Area Sales Manager, begrüßten zusammen mit dem lokalen Sales & Service Partner Bergen Industries jeweils über 40 Teilnehmer, auf die ein spannendes Programm mit Technologiepräsentationen, Live-Übertragung aus dem Ersa Appliaktionszentrum in Wertheim und Hands-on-Sessions wartete.

 

Christian Ott legte in seinem Part den Fokus auf Layout-Richtlinien beim Wellen- und Selektivlöten sowie High-Volume-Anwendungen im Selektivbereich. Daran schlossen sich die interaktiven Live-Maschinendemos aus dem Wertheimer Applikationszentrum an. Wie bereits in den beiden Frühjahrsterminen, die im April in den südindischen Metropolen Chennai und Bangalore stattfanden, nahm der Einsatz von Stickstoff beim Wellenlöten in den Diskussionen und Fachgesprächen einen großen Raum ein. „Durch steigende Qualitätsansprüche und Kostendruck zeichnet sich hier ein Wandel vom Einsatz atmosphärischer Anlagen hin zu Volltunnel-Systemen ab. Selbst in den Pausen war der kurze ROI einer Ersa N2-Anlage Gesprächsthema Nr. 1.“ stellt Christian Ott fest.

 

In der zweiten Hälfte drehte sich alles um ein Thema: Rework. Neben dem Arbeiten mit Dip- und Print-Schablonen stand vor allem die Flexibilität der Ersa-Systeme im Mittelpunkt. Ein Beispiel dafür: das Ersa HR 600/2, denn hier hat der Bediener die Wahl - steuert er die einzelnen Schritte selbst oder verbindet er sie zu automatisierten Abläufen.

 

Das Finale der zwei spannenden und erkenntnisreichen Tage im Norden Indiens bildete fast schon traditionell jeweils die Hands-on-Session. Wie in den letzten zwei Jahren war dafür ein Rework-System HR 600/2 vor Ort.

 

„Bei unseren Kunden kommt dieser Know-how-Transfer und Erfahrungsaustausch super gut an“, zieht Area Sales Manager Christian Ott ein positives Fazit. „Aber auch wir als Lieferanten schätzen diese Tage, denn beide Seiten profitieren enorm. So werden wir sicher nächstes Jahr wiederkommen“, ergänzt Area Sales Manager Dietmar Wolpert.