Ausbildung zur Fachkraft für Löttechnik - AVLE Modul 3


SMT-Aufbauschulung

Wertheim/Bestenheid, 26.06. - 27.06.2017
  
 

Termine 2017:

  1. 26. bis 27. Juni 2017
  2. 11. bis 12. September 2017
  3. 23. bis 24. Oktober 2017
  4. 11. bis 12. Dezember 2017

 

Online-Anmeldung

Das dritte Modul der Ausbildung zur Fachkraft für Löttechnik setzt auf das erlernte Basiswissen in der SMT des Moduls 2 auf und vermittelt die speziellen Anforderungen an das Handlöten von sehr kleinen Chipbauteilen bis zur Größe 01005 und hochpoligen Finepitch-SMDs auf Leiterplatten unter Zuhilfenahme von Stereomikroskopen.

 

Vermitteltes Wissen in Modul 3:

  1. Besondere Anforderungen beim Löten kleinster Bauteile (aufbauend auf Modul 2!)
  2. Besondere Anforderungen beim Löten hochpoliger Finepitch-Bauelemente
  3. Prozessfenster beim Löten, Temperaturführung
  4. Feuchteempfindlichkeit von Bauteilen und Leiterplatten
  5. Ausdehnung von Bauteilen und Leiterplatten
  6. Lötarbeitsplatz für kleinste Bauteile und hochpolige Finepitch-Bauelemente
  7. Handwerkzeuge und Hilfsmittel
  8. Spezielle Werkzeugpflege beim Einsatz feinster Lötspitzen
  9. Lötverfahren zum Löten kleinster Bauteile, Lotauftrag und -dosierung
  10. Lötverfahren zum Löten hochpoliger Finepitchbauelemente, Schwalllöten
  11. Flussmittel auftragen und richtig entfernen
  12. Bauteilkunde SMT (Auszug)
  13. Praktisches Arbeiten unter Stereosichtsystemen
  14. Ein- und Auslöten Chipbauteile bis Größe 01005
  15. Ein- und Auslöten PQFP mit Rastermaß 0,4 mm - 0,65 mm
  16. Ein- und Auslöten von kleinsten Widerstandnetzwerken
  17. Ein- und Auslöten von Finepitch-SO-Bauteilen

 

Inklusive:

  1. Persönliche Schulungsunterlagen in gedruckter Form
  2. Schulungsmaterial für praktische Lötübungen
  3. Prüfungsmaterialien
  4. AVLE-Zertifikat Modul 3 nach bestandener abschließender Prüfung in Theorie und Praxis
  5. AVLE-Lötführerschein oder Eintrag des abgeschlossenen Moduls

 

Zugangsvoraussetzungen:

  1. Empfohlen für das Modul 3 ist der erfolgreiche Abschluss der Module 1 + 2. Praktische Erfahrungen im Löten von SMT-Bauteilen werden zwingend vorausgesetzt.
  2. Alternativ: Fundierte Berufserfahrung im Bereich des Handlötens von SMT-Bauteilen.

 

Wichtig:

Quereinsteiger können die Prüfung zum Modul 3 ablegen, jedoch wird im Modul 3 nicht noch einmal der komplette Prüfungsstoff zur Theorie abgehandelt, der auch teilsweise das wichtige Basiswissen aus den Modulen 1 + 2 umfasst.

 

In Ihrem eigenen Interesse empfehlen wir eine Überprüfung Ihrer Sehfähigkeit durch einen Sehtest vor Antritt der Schulung.

 

Alle weiteren Informationen finden Sie in unserem Schulungskatalog.

 
Schulungskatalog als PDF

Kontakt

Ersa GmbH | Susanne Wohlfahrt

97877 Wertheim

Leonhard-Karl-Straße 24

Telefon: +49 9342 800-125

Susanne.Wohlfahrt@kurtzersa.de