Starkes 2017, dynamischer Start in 2018


Ersa ehrt bei Jahresauftakt fünf Betriebsjubilare

5 Betriebsjubilare bei Ersa im Januar 2018 (v.l.n.r.): Betriebsratsvorsitzender Adrian Kraft, Uwe Spielmann (20 J.), Stephan Beck (10 J.), Ekkehard Ebert (30 J.), Jürgen Schlessmann (30 J.), Jürgen Friedrich (20 J.) und Ersa Geschäftsführer Ralph Knecht
5 Betriebsjubilare bei Ersa im Januar 2018 (v.l.n.r.): Betriebsratsvorsitzender Adrian Kraft, Uwe Spielmann (20 J.), Stephan Beck (10 J.), Ekkehard Ebert (30 J.), Jürgen Schlessmann (30 J.), Jürgen Friedrich (20 J.) und Ersa Geschäftsführer Ralph Knecht
2x 30 Jahre: die beiden Betriebsjubilare Ekkehard Ebert und Jürgen Schlessmann mit Ersa Betriebsratsvorsitzender Adrian Kraft (li.) und Ersa Geschäftsführer Ralph Knecht
  
 

Wertheim, 23.01.2018
Zur ersten Informationsveranstaltung in 2018 begrüßte erstmals der neue Ersa Geschäftsführer Ralph Knecht die Ersa Belegschaft am Standort Wertheim. Der gebürtige Schwabe, der seit letzten Oktober an Bord der Ersa ist, konnte hervorragende Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 vermelden: Gegenüber dem Vorjahr konnte Systemlieferant Ersa seinen Umsatz um 17% steigern – damit trägt Ersa mehr als 50% zum Umsatz der Kurtz Ersa-Unternehmen im Raum Wertheim bei. Trotz weniger Arbeitstage im Dezember übertraf die Ersa Belegschaft die selbstgesteckten Ziele mit Hilfe von Zusatzkapazitäten und Überstunden. Aufgrund vorläufiger Konzernzahlen dürfen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder über eine beträchtliche freiwillige Prämie freuen.

Parallel zum Umsatz ist auch das Ersa Team gewachsen – in den letzten zwölf Monaten kamen über 60 neue Kollegen dazu. Und der Bedarf hält an: Aktuell sind elf Stellen ausgeschrieben in Positionen wie Entwicklungs-Elektroniker, Projektkoordinator/Konstrukteur Düsenplatten, Haustechniker, Online-Marketing-Redakteur, Softwarearchitekt und Softwareentwickler .Net, Embedded Systems und Rework (alle jeweils männlich/weiblich).
 
2x 30 Jahre Betriebszugehörigkeit: Jürgen Schlessmann und Ekkehard Ebert
Als neuer Ersa Geschäftsführer konnte Ralph Knecht eine Tradition fortsetzen – die Ehrung langjähriger Mitarbeiter: Los ging es mit Stephan Beck, der seit zehn Jahren als Softwareentwickler für Windowsanwendungen dabei ist. Als Zweites geehrt wurde Uwe Spielmann, eingetreten am 12.01.1998 in die Aluminiumgießerei der Kurtz GmbH, nach über 12 Jahren bei der MBW Metallbearbeitung Wechsel zur Ersa, wo der Industriemechaniker seit 01. Dezember 2017 Ersa POWERFLOW Wellenlötmaschinen montiert. Ebenfalls für 20 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt wurde Jürgen Friedrich, der am 01.01.1998 als Applikationsingenieur im Vertrieb der Lötmaschinen startete und im Lauf der Jahre zum unverzichtbaren Bindeglied zwischen Vertrieb und Entwicklung durch Know-how-Transfer von der Anwendungs- zur Prozesstechnik wurde. Intern wie extern wird Jürgen Friedrich als Technologe mit herausragendem Wissen geschätzt.
 
Es folgten zwei Ehrungen von Mitarbeitern, die bereits seit drei Jahrzehnten für Kurtz Ersa tätig sind: Ekkehard Ebert begann zum 02.01.1988 bei der Ersa GmbH als Sachbearbeiter in der technischen Kundenbetreuung. Ab Anfang 1993 war er als Vertriebsingenieur für die Lötmaschinen aktiv (Ersa II) und betreute das Vertriebsgebiet Südwest mit der Postleitzahl 8. Nach zwei Jahren in der Serviceabteilung wechselte der Jubilar im Frühjahr 1997 in den Vertriebsinnendienst, wo er mit Reklamationen, Ersatzteilwesen und Innendienstberatung zu tun hatte. Aktuell ist der Naturschützer und Hundebesitzer Ekkehard Ebert als Mitarbeiter im Customer Service im Einsatz, wo sein enormes Fachwissen bei Kollegen und Vorgesetzen gleichermaßen geschätzt wird, seit Anfang 2015 arbeitet der Wertheimer in Teilzeit.

 

Als Letztes geehrt wurde Jürgen Schlessmann, der zum 04.01.1988 als Maschinenschlosser in die Ernst Sachs KG eintrat. 1996 wechselte der leidenschaftliche Radfahrer zur jungen MBW, qualifizierte sich dort zum geprüften Schweißer nach DIN EN 287-1 und arbeitete in der Abteilung Biegen. Zum 01. Dezember 2017 wechselte Jürgen Schlessmann zurück zur Ersa und ist dort seither in der Montage für die Baugruppen-Transporte im Einsatz. „Herzlichen Dank im Namen der Geschäftsführung an unsere fünf Jubilare für Ihren engagierten Einsatz über so viele Jahre – Sie sind wesentlicher Teil des Erfolges von Ersa“, gratulierte Ersa Geschäftsführer Ralph Knecht allen Jubilaren, die neben einem farbenfrohen Blumenstrauß jeweils ein monetäres Geldgeschenk im Kuvert in die Mittagspause mitnahmen.