Einkauf

Unsere Philosophie im Umgang mit Lieferanten

"Für den Umgang mit Lieferanten gelten dieselben Prinzipien wie für den Umgang mit Kunden. Wir pflegen insbesondere ein offenes und partnerschaftliches Verhältnis, das auf eine langfristige Zusammenarbeit ausgelegt sein soll. Preisverhandlungen führen wir zielorientiert und konsequent, aber immer offen, sachlich und fair. Beim Heben von Einsparpotenzial arbeiten alle Bereiche des Kurtz Ersa-Konzerns funktionsübergreifend zusammen.

 

All dies erwarten wir auch genau so von unseren Lieferanten."

 

Ziele

Aus unserer Vision "Unser Technologievorsprung optimiert die Herstellungsprozesse unserer Kunden." haben wir für den Bereich Einkauf folgende Ziele abgeleitet:

  • Sicherstellung des Lieferservices des Kurtz Ersa-Konzerns 
  • kontinuierliche Verbesserung der gemeinsamen Prozesse und Produkte
  • Sicherstellung wettbewerbsfähiger Einkaufspreise durch Umsetzung von Verbesserungen zur Kostenreduzierung bei den Lieferanten
  • Integration der Lieferanten in die Wertschöpfungskette 
    (nach dem Prinzip von Toyota "Konzentration auf wertschöpfende Tätigkeiten")

 

Struktur

Unsere Organisation teilt sich in strategische und operative Aufgaben. Der Bereich Einkauf und Logistik in der Kurtz Holding GmbH & Co. Beteiligungs KG führt zentral alle Einkaufsaktivitäten der Gruppe:

  • Auswahl und Entwicklung strategischer Lieferanten
  • Koordination globaler Beschaffungsprozesse
  • Heben und Sicherstellen von Synergieeffekten
  • weltweite Steuerung der Materialbestände

 

Außerdem werden in diesem Bereich Nicht-Fertigungsmaterialien (z.B. Telekommunikation, Dienstleistungen und Investitionsgüter) eingekauft. Dezentral in den verbundenen Unternehmen und Werken werden Fertigungsmaterialien wie Rohstoffe, Stahl, Elektronikbauteile, Hydraulikkomponenten oder mechanische Baugruppen beschafft.

Der Materialstamm beinhaltet aktuell 65.000 aktive Materialien aus 100 Warengruppen (nach Gliederung des Statistischen Bundesamtes). Die Disposition dieser Materialien erfolgt in den Werken. In den nächsten Jahren wird der zentrale strategische Einkauf nach dem Lead-Buyer-Prinzip weiter ausgebaut.

 

Instrumente

Zur Integration unserer Lieferanten in die
Lieferkette bieten wir folgende Instrumente an:

  • Anbindung an unser ERP-System SAP R/3
  • Integration in unser E-Procurementsystem "Enterprise Buyer Professional"
  • Einbindung in unser Forecast-System mit Lieferplan
  • KANBAN-Abwicklung und Konsignation
  • Lieferantenaudits
  • Lieferantentage
  • SRM

 

Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit

Für eine langfristige Partnerschaft brauchen wir gemeinsame Grundwerte und Ziele. Formale Basis hierfür sind zunächst folgende Dokumente:

 

 

Offene Bedarfe

Wir benötigen derzeit folgende Einsatzstoffe:

  • sämtliche Materialien für den Maschinenbau in den Bereichen Mechanik und Elektronik
  • Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe für Eisenguss
  • Bleche in verschiedensten Güten

Allgemeiner Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf über das Kontaktformular